A-Jugend siegt im Derby, E2 im Spitzenspiel

Dank eines knappen 1:0 Sieg im Derby gegen die Spielgemeinschaft Dörenthe/Brochterbeck/Ladbergen schöpft die A-Jugend des SC Falke Saerbeck wieder etwas Hoffnung im Abstiegskampf der Kreisliga-A. In einem eng umkämpften Spiel erzielte Felix Schürmann nach 37 Minuten den Treffer des Tages. Die Falken befinden sich zwar weiterhin auf einem Abstiegskampf, das rettende Ufer scheint aber nicht mehr in unerreichbarer Ferne
Mit einem Treffer in der letzten Minute setze die C1 ihre Erfolgsserie weiter fort. Im Spiel gegen Steinbeck sorgte Moritz Müller beim Aufeinandertreffen zweier gleichwertiger Mannschaften mit seinem Doppelpack für die Entscheidung des Tages und den erlösenden Siegtreffer.
Mit einer furiosen zweiten Halbzeit, in der man mit 8 Toren ein wahres Feuerwerk abbrannte, siegte die D1 am Ende mit 10:2 gegen die SG Bevergern/Rodde.
Eine knappe 1:2 Niederlage kassierten die D-Mädchen im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Recke. Obwohl Recke mit Kreis- und Westfalenauswahlspielerinnen auflief war das Spiel bis zum Schluss spannend. Das Tor für Saerbeck zum 1:1 machte Marie Lammers.
Die E1 verschlief in ihrem Spiel die Anfangsphase völlig und lag nach 2 Minuten 0:2 zurück. Saerbeck kam nach einem 1:4 noch vor der Halbzeit auf 3:4 ran. Die 2. Halbzeit gestaltete man kämpferischer, in der Abwehr taten sich aber immer große Lücken auf und Laggenbeck konterte konsequent. 3 Eigentore trugen ihren Teil zur 5:10 Niederlage bei.
Die E3 verliert in Dreierwalde mit 2:10. Gegen körperlich  überlegene sowie ein Jahr ältere Gegner hatten die Jungfalken wenig Chancen.  Insgesamt haben sie gut gespielt bzw. kombiniert  und  ebenfalls dagegen gehalten. Trotz der klaren körperlichen Unterlegenheit kämpften die SCF-Spieler bis zum Schluss und sicherten sich so das Lob des Trainers
F3 gewinnt das Heimspiel gegen Bevergern/Rodde mit 18:0 (12:0).
Gegen deutlich jüngere und schon alleine körperlich deutlich schwächere Gegner gelang dem Team ein klarer Sieg.
E2 gewinnt das Spitzenspiel mit 5:3 (3:0) und zeigte eine spielerisch reife Leistung. Viele Spieler sicherten sich ein Sonderlob der Trainer für die tolle Leistung und den verdienten Sieg.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern