Falke Jugendmannschaften in der Halle sehr erfolgreich, auf dem Rasen mit gemischten Ergebnissen

Nach einem vielversprechenden Rückrundenstart und einem Punktgewinn beim Spiel gegen Teuto Riesenbeck, landete die A-Jugend des SC Falke Saerbeck jetzt krachend auf dem Boden der Tatsachen und befindet sich mitten im Abstiegskampf. Trotz eines gut gefüllten Kaders sorgte die schwächste Saisonleistung für eine auch in dieser Höhe verdiente 0:3 Niederlage gegen die JSG Büren/Piesberg. In den nächsten zwei Spielen treffen die Falken auf direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt, sechs Punkte sind Pflicht, hierzu bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung.
 
Mit 0:0 trennte sich die C1 gegen das Team aus Hopsten. Auf einem ganz schwer zu bespielenden Platz war an sichere Kombinationen nicht zu denken, der Punktgewinn sorgte für etwas Luft zu dem Abstiegsplatz, die Falken bleiben ebenfalls auf Tuchfühlung zum Gegner und direkten Tabellennachbarn Hopsten.
 
Eine tolle Hallenrunde endete am Wochenende für die F1 mit der Teilnahme an der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft der F1. Hierbei zeigten die Falken ebenfalls eine gute Leistung. Mit etwas mehr Fortune hätten die SCF den am Ende erreichten sechsten Platz nach oben korrigieren können. So musste die Mannschaft im Spiel gegen den späteren Kreismeister Hopsten den Treffer zum Unentschieden erst 15 Sekunden vor Ende hinnehmen. Gegen Lengerich zählte der Siegtreffer nicht, das Spiel endete zwei Sekunden vor dem Einschuss zum Siegtreffer. Nicht nur in diesen Spielen bewiesen die Saerbecker, dass sie mit ihrer ballsicheren und technisch sauberen Art des Fußballspielens gegen jeden Gegner bestehen können.
 
In toller Form befindet sich die F3. Beim Turnier in Ibbenbüren qualifizierte sich die Mannschaft als Gruppenerster souverän für das Halbfinale. Hierbei wurde nach einem tollen Spiel das Team aus Hopsten mit 6:0 förmlich aus der Halle gefegt. In einem spannenden Endspiel traf Saerbeck auf den Gastgeber Arminia Ibbenbüren. In einem rassigen Finale verloren die Falken am Ende unglücklich mit 1:2, konnten sich aber trotzdem über einen Pokal, einen Ball und Süßigkeiten freuen.
 
2017 03 12 PHOTO 00000108
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern