Frauen-Bezirksliga SuS Neuenkirchen - SC Falke

Oh je! Zuerst der Tabellenzweite und jetzt der Tabellenerste. Eine schwere Aufgabe für die Saerbeckerinnen.

Ausgangslage
Kurz vor dem Saisonende kommt es für die Bezirksliga-Handballerinnen des SC Falke knüppeldick: Gerade erst hatten sie es mit dem Tabellenzweiten zu tun, am Samstagabend geht es zum Spitzenreiter nach Neuenkirchen. Eine hohe Hürde aber haben die Saerbeckerinnen bereits genommen. Mit dem 22:19-Erfolg über Adler Münster sammelten sie zuletzt Punkte für den Klassenerhalt – wertvoll war der sechste Sieg auch für das Selbstvertrauen. Dass es das Falke-Team ganz grundsätzlich mit Neuenkirchen aufnehmen kann, wurde in der Hinrunde bewiesen. Letztlich ging das Spiel im November zwar mit 14:19 verloren, zur Pause stand es allerdings noch 9:9-Unentschieden. Die damals gute Leistung in Halbzeit eins kann der Maßstab sein.

Personal
Die Spielerinnen Anna Lena Bringemeier, Linda Homa und Vera Menebröcker fallen für die 20. Saisonpartie von Falke aus.

O-Ton
„Die Mannschaften, die oben stehen, sind durchaus schlagbar. Oft ist es einfacher, gegen stärkere Gegner zu spielen. Gegen Adler haben wir viel konzentrierter gespielt als in den Wochen davor, daran müssen wir anknüpfen. Neuenkirchen ist eine junge Mannschaft mit schnellen Spielerinnen, die auf Fehler lauern und über Tempogegenstöße zu einfachen Toren kommen.“ (Falke-Trainerin Linda Steltenkamp) -hri

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern