In einem Spannenden Spiel gewinnen die Falke Damen das Spiel für sich

In einem spannenden Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe kann Falke Saerbeck mit ein Quentchen Glück das Spiel für sich entscheiden.

 

Auf einem sehr tiefen Boden starteten die Damen erst sehr schlecht. Die Kondition war nicht die stärkste und auch der Wille, dieses Spiel zu gewinnen, war kaum zu sehen. So ging das erste Tor durch Anja Varelmann vollkommen verdient an die Gastgeber.

Dieses Tor schien wie ein Wachrüttler. Die Damen spielten zwar nicht besonders schön, aber dafür mit Wille. Das wurde auch in der 35. Minute durch Meike Schürmann mit dem schwachen Fuß belohnt.
Die Falken ruhten sich auf dem 1:1 ein bisschen zu sehr aus und so viel nach Halbzeitpause auch das 2:1 durch Andrea Breulmann. (56.)

Auch hier wurden die Falken wieder kurzzeitig wachgerüttelt und wollten die Antwort darauf liefern. Durch Lena Stallfort gelang ihnen das auch in der 65. Minute.

Anscheind reichte das den Falke Damen, denn wieder ließen sich die Mädels hängen und den Dreierwalder viel Platz. Anna Löcken besorgte dann den Gastgebern das 3:2.

Nun waren alle Falken hellwach und wollten sich nicht einen Punkt mehr nehmen lassen. Der Schuss von Alessa Gänsler landete direkt neben dem Pfosten zum 3:3 Ausgleich im Netzt. Die Damen machten nun viel Druck auf Dreierwalde und wurden in der 90. Minute durch ein schönes Tor von Lena Stallfort mit einem 4:3 Sieg belohnt.

Falke: Elsbecker, Fröbrich, Kempka, Evels, Meyer, Kordes, Gänsler, Kuchheuser, Aufderhaar (19. Brockmann (85. Wegmann)), Stallfort, Schürmann

Tore: Lena Stallfort (2), Meike Schürmann, Alessa Gänsler (je 1)

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern